Modul PCI Chronic Total Occlusion

Funktionen und Vorteile
In diesem Modul können in sicherer Umgebung wiederholbar unterschiedliche Patientenfälle durchgeführt werden.

Der Gesamtkomplex der Rekanalisation kann verkürzt und in Teilabschnitten gelernt werden. D.h. Der Trainierende kann aufgrund einer Funktion Bereiche überspringen, um sich auf Einzelabschnitte zu konzentrieren, um den Ausbildungsstand angemessen und effektiv üben zu können.

Dabei stehen drei Instrumente unabhängig voneinander zur Verfügung.

Es kann sowohl antegrad als auch retrograd gearbeitet werden.

Die Instrumentenauswahl ist vielfältig und berücksichtig den transradialen und transfemroralen Zugang.

Abhängig von dem jeweiligen Patientenfall werden Diskussionen zur Auswahl des Zugangs, der Katheterauswahl und der weiteren Behandlung des Falls angestoßen.

Trainingsziel
Ziel ist es, die Indikation zur Rekanalisation von chronischen Verschlüsseln zu prüfen und die richtige Entscheidung für weitere Handlungsschritte zu treffen. Desweiteren werden Erfahrungen mit Komplikationen gesammelt, wie z.B. Hauptstammverletzung durch den Führungskatheter, proximale Ausdehnung von Dissektionen oder auftretende Thromben.